Inhaltsbereich:
Foto von Einweihung Virgilbus
 

Virgilbus - Medizinische Versorgung für Obdachlose

Organisationen im Sozial- und Gesundheitsbereich sowie Einzelpersonen haben die Initiative ins Leben gerufen, der Einsatz von Freiwilligen und die finanzielle Unterstützung von Stadt und Land Salzburg machen es möglich: Einmal pro Woche können obdachlose Menschen eine niederschwellige medizinische Beratung und Basisversorgung in Anspruch nehmen. Seit November 2014 sind drei Rettungsfahrzeuge als „Virgilbus“ in der Stadt Salzburg unterwegs.

Der Virgilbus bietet regelmäßig umfassende Beratungs- und Vertrauensleistungen, wie sie auch in einer hausärztlichen Ordination für Allgemeinmedizin erbracht werden würden. Im Bedarfsfall werden Dolmetscher eingesetzt, um sprachliche Barrieren überwinden zu können. Ziel ist, eine niederschwellige Notversorgung für jene Menschen anbieten zu können, welche die Schwelle in das bestehende Gesundheitssystem nicht überwinden können. Anlassbezogen kann auch eine Weiterleitung allgemeinmedizinischer und zahnärztlicher Akutfälle an entsprechende Einrichtungen erfolgen.