Inhaltsbereich:

Aktuelles aus dem Diakoniewerk

 
01.04.2016

Diakonie:Art: 20 Jahre Ausstellungstätigkeit

20 Jahre Diakonie Art: Lacher, Donnerbauer, Höllwarth

In die Galerieräumlichkeiten der Privatklinik Wehrle-Diakonissen, Standort Aigen, wird nunmehr seit 20 Jahren zu jährlich vier Vernissagen eingeladen. Ausstellungen von schwerpunktmäßig druckgrafischen Werken Salzburger KünstlerInnen bilden den öffentlichen Teil von Diakonie:Art, einem Kunstkonzept, das das Diakoniewerk Salzburg seit der Eröffnung des Standorts in Salzburg-Aigen im Jahr 1994 begleitet. Getragen ist Diakonie:Art von dem Bewusstsein, dass für die Gesundung eines Menschen auch ein heilungsförderndes Umfeld notwendig ist.

Zum 20jährigen Jubiläum waren am 31. März KünstlerInnen, MitarbeiterInnen und mit dem Diakoniewerk besonders verbundene WegbegleiterInnen zu einem Festabend eingeladen, in dessen Rahmen Mag. Josef Scharinger, Vorstand im Diakoniewerk und einer der Promotoren von Diakonie:Art, zu seinem 60. Geburtstag nachträglich beglückwünscht wurde.

Eine 36seitige Broschüre „20 Jahre Ausstellungstätigkeit im Rahmen von Diakonie:Art“ mit einem eindrucksvollen Überblick zu allen KünstlerInnen und zur Vielfalt ihrer Werke kann im Diakoniewerk Salzburg per Mail (erwin.oberbramberger@diakoniewerk.at) kostenlos angefordert werden.

Bilder vom Festabend finden Sie unter http://diakoniewerk-salzburg.at/de/20jahre_diakonieart/

Foto 1: Lore Lacher, Ines Höllwarth und Karin Donnerbauer (v.l.) – drei Frauen „hinter dem Erfolg von Diakonie:Art“.

Foto 2: Geschäftsführer Michael König schenkt Josef Scharinger dem Anlass entsprechend eine Druckgrafik aus der aktuellen Ausstellung.


20 Jahre Diakonie Art: Lacher, Donnerbauer, Höllwarth Geschenkübergabe an Mag. Scharinger