Inhaltsbereich:

Archiv 2014

 
30.07.2014

Freiwillig und fachkompetent für die Menschen da sein!

TeilnehmerInnen der Lehrgänge

Caritas und Diakoniewerk Salzburg veranstalten regelmäßige Lehrgänge für Ehrenamtliche

„Nach dem Kurs ist vor dem Kurs“ – dieses Motto trifft auf die Lehrgänge von Diakoniewerk und Caritas Salzburg, die die beiden Sozialunternehmen in guter ökumenischer Tradition schon viele Jahre anbieten, voll zu.

Im Sommer konnten der „Lehrgang für den ‚Ehrenamtlichen Besuchsdienst‘“ und der „Lehrgang für FreiwilligenkoordinatorInnen“ erfolgreich abgeschlossen werden.

Die Anmeldung für den nächsten Besuchsdienstlehrgang, der am 26. September 2014 startet, ist in vollem Gang und auch der nächste Koordinatorenlehrgang wird schon konzipiert. Dieser beginnt dann wieder im Jänner 2015.
Caritas und Diakoniewerk verfolgen mit diesem gemeinsamen Angebot das Ziel, zur fachlichen Qualifizierung von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen im Sozial- und Gesundheitswesens, in Pfarren sowie in Kommunen beizutragen. 

Der Besuchsdienstlehrgang beinhaltet 11 Nachmittage, jeweils freitags, 16.00 Uhr – 19.30 Uhr.

Dabei wird ein Bogen von Gesprächsführung, ethischen Fragen und rechtlichen Grundlagen bis hin zur Begleitung von Menschen mit Parkinson oder Demenz und ganz praktischen Themen, die für die Begegnung mit Menschen im Alter bzw. mit Beeinträchtigung Bedeutung haben, gespannt. Die Ausbildungskosten übernehmen Caritas Salzburg und Diakoniewerk Salzburg.

Der Koordinatorenkurs umfasst 7 Ganztage, jeweils freitags, 8.30 Uhr – 16.30 Uhr, sowie die Planung und Durchführung eines Praxisprojekts.
In diesem Lehrgang stehen beispielsweise das gute Miteinander von Haupt- und Ehrenamtlichen, Konfliktmanagement, das Finden und die Auswahl von Freiwilligen und Öffentlichkeitsarbeit im Mittelpunkt. Die Ausbildungskosten werden von Diakoniewerk und Caritas gestützt, sodass ein knapp kalkulierter Teilnahmebeitrag möglich ist.

Die ReferentInnen legen auf ein lebendiges Miteinander und eine ausgewogene Mischung zwischen Fachinput, Einzel- und Gruppenarbeit sowie Übungen großen Wert. Ziel ist, den Bezug zur Praxis ständig vor Augen zu haben!
Dass Diakoniewerk und Caritas einen wichtigen Baustein in der Erwachsenenbildung mit den richtigen Inhalten und Methoden konzipieren und anbieten, unterstreicht auch die Rückmeldung einer Teilnehmerin des gerade abgeschlossenen „Lehrgangs für FreiwilligenkoordinatorInnen“: „Durch diesen Kurs hat die Arbeit mit Freiwilligen neue Impulse bekommen und an Kompetenz gewonnen. Wir TeilnehmerInnen waren uns einig: In einer qualitätsvollen Arbeit mit Freiwilligen liegt ein großer Schatz für die Zukunft!“

Rückfragen:

Christine Deußner MAS
Stabstelle Ehrenamt
Diakoniewerk Salzburg
Guggenbichlerstraße 20
5026 Salzburg
Telefon 0662 63 85 909
christine.deussner@diakoniewerk.at


TeilnehmerInnen der Lehrgänge TeilnehmerInnen der Lehrgänge