Inhaltsbereich:

Archiv 2015

 
22.01.2015

Nächste Vernissage: Ilse Kiener: „Die Idee macht die Kunst“

Am Donnerstag, den 19. Februar 2015, um 19.00 Uhr, lädt die Privatklinik Wehrle-Diakonissen am Standort Aigen zur Vernissage ein. Die oberösterreichische Künstlerin Ilse Kiener zeigt im Rahmen ihrer Ausstellung Druckgrafik und Zeichnungen, die sie unter das Motto „Die Idee macht die Kunst“ stellt.

Vielfältig und ausdrucksstark sind die Bilder, die Ilse Kiener in der Privatklinik Wehrle-Diakonissen am Standort Aigen präsentiert. Besonders liebt sie es, ihre teils ironischen und narrativen Bilder in Zeichnungen, Tusche und Druckgrafik auszudrücken. Sie beschäftigt sich großteils mit figürlicher Darstellung und fantastischer Tierwelt. Die Ideen schöpft sie einerseits aus Reiseeindrücken, andererseits durch Inspirationen.

Ilse Kiener: „Die Idee macht die Kunst“
Druckgrafik & Zeichnungen
Ausstellung in der Privatklinik Wehrle-Diakonissen am Standort Aigen
Vernissage: Donnerstag, 19. Februar 2015, 19.00 Uhr
Einführende Worte: Lore Lacher
Die Künstlerin ist anwesend.
Die Ausstellung im Erdgeschoß der Privatklinik Wehrle-Diakonissen am Standort Aigen ist bis 6. April 2015 geöffnet (täglich 8 – 20 Uhr).
Ort: 5026 Salzburg, Guggenbichlerstraße 20

Zur Künstlerin Ilse Kiener
Ilse Kiener wurde 1939 in Vöcklamarkt in Oberösterreich geboren. Sie ist verheiratet und Mutter von vier erwachsenen Kindern.
Mit der Malerei beschäftigt sich Ilse Kiener bereits seit 1989. Ihre künstlerische Ausbildung genoss sie unter anderem bei Heinz Bruno Gallee, Valentin Oman, Josef Zenzmaier, Eduard Schmegner, Jose Ciuha oder Herwig Berger.
Seit 2006 ist sie Mitglied der Innviertler Künstlergilde.
Ilse Kiener unternimmt laufend Malreisen in die Toscana, ins Piemont, in die Provence, nach Burgund, Prag, Tunesien, Kanada, Tahiti und Moorea.